Referenzen Frequenzarbeit

Von Frau Wende fühle ich mich respektvoll abgeholt. Auf authentische Art und Weise erklärt sie mir, was sie macht und was nicht- eben nur das, was behandelt werden möchte. Auf Wunsch lies sie mich wissen, was sie sieht und war offen für Fragen.
Teilweise habe ich direkt während der Behandlung körperliche Veränderungen wahrnehmen können. Teils ist mir aber auch erst im Laufe der nachfolgenden Tage aufgefallen, dass zB mein Knie nicht mehr schmerzt. Seelische- bzw. Gemütsveränderungen kann ich schwer in Worte fassen.
Die Aura-Sprays 60° und 90° habe ich mittlerweile immer in der Handtasche.

Eva Scholten, Essen 23.03.2021

Wenn ich zu Sabine in die Auralesung komme, fühle ich mich in eine andere Welt versetzt. Sabines Stimme verändert sich und auch ihre Art zu sprechen, es ist wirklich unglaublich. Sie spürt in mich rein  und spricht Dinge an, die ich selbst nie für wichtig empfunden habe. Verspannungen lösen sich irgendwie und Energien können wieder fliessen. Ich bin immer wieder begeistert. Auch über zoom klappte die Session wunderbar. Müsst ihr unbedingt ausprobieren...

Sandra S. aus Spanien 2021

Liebe Sabine,

die Guides sind echt präzise mit den 2 Monaten. Sie lassen mich erkennen, dass die beiden Monate um sind und sagen, dass die Monate besser mit 31 Tagen gerechnet werden sollen, der Tag des SCR nicht eingerechnet. Ok, vielleicht ist das nur bei mir so. Also das SCR war am 1. März und am 3. Mai beginnt sich nun etwas völlig Neues zu formieren (das stimmt zwar so auch nicht genau, weil es natürlich ein Prozess ist).

Während des SCR fühlte ich eine unglaublich starke, mächtige, liebevolle Energie durch mich durchfließen, so stark, dass ich mich auf die Massageliege gedrückt fühlte und mich für 90 Minuten nicht bewegen konnte. Da ich keinerlei Anweisung hatte, was mich erwarten würde, ob ich mich hinsetzen, -legen oder sonst was soll, ob ich z.B. einen Notizblock brauche, um etwas aufzuschreiben, wusste ich zu Beginn nicht so recht, was ich tun sollte. Doch sehr schnell wurde mir klar, dass Hinlegen bei der Energie, die hier spürbar wurde, die einzige Möglichkeit war, mit dem powervollen Energiestrom umgehen zu können. Alles andere hätte meinen Körper „umgehauen“. Es waren keine Bilder, keine Gedanken, keine Gefühle, nichts, nur diese reine high-intensity-Energie und ein Zustand von „ganz weit weg“, weggerückt, Tieftrance – schwer, auch nur annähernd zu beschreiben.

Einen Nachhall davon spürte ich in mir auch noch in den nächsten Tagen.

Nach ca. 1 Woche war es beinahe so, als hätte ich das SCR vergessen und es schien auch nichts mehr davon in meinem Leben bemerkbar zu sein.

In den letzten beiden Monaten ging ich durch einen Transformationsprozess, der schon vor dem SCR in irgendeiner Form eingeleitet wurde. SCR arbeitet mit vielen Helfern zusammen. Die Dinge formen, koordinieren, orchestrieren sich in einer solchen Präzision und Schönheit, dass ich nicht sagen kann, wer oder was welchen Beitrag geleistet hat. Intensive Impulse aus der geistigen Welt kamen durch die spirituelle Lehrerin, zu der ich im wahrsten Sinn des Wortes hingeschubst worden war. Sie kamen von der Natur, aus Begegnungen,  durch meine Ausbildung und auch durch allerlei körperliche Beschwerden und die damit verbundenen Therapiemaßnahmen, die ebenfalls wieder auf allen Ebenen und in viele Richtungen und Dimensionen wirkten.

Der Prozess hatte etwas von einer Achterbahnfahrt mit allen Höhen und Tiefen. Doch währenddessen war mir nie bewusst, dass das, was ich gerade durchlaufe, mit dem SCR zu tun haben könnte. Es ist, als hätte ich diesbezüglich die Augen verbunden bekommen, um nicht mit meinem Hirn und meinen Interpretationen dazwischen zu funken.

Mit 3. Mai wurde etwas sehr anders. Ich konnte innerlich eine große Hürde nehmen und spüre, dass ich in mich hineinwachse, zu der, die ich wirklich bin – und zwar in einer neuen Dimension, wo ich auch meine wahren Fähigkeiten annehmen kann. Es gibt diesen Satz von Nelson Mandela bzw. Marianne Williamson, dass unsere tiefste Angst die vor unserem eigenen Licht ist. Am besten lässt es vielleicht so beschreiben, dass ich mich nun erstmals traue die Tür zu meinem wahren Licht aufzumachen und dieses Licht zumindest einmal anzuschauen und wahr zu nehmen.

Silver Core Replacement Feedback 5/2016, Frau L aus S.

Liebe Sabine,

ich bedanke mich sehr für das wundervolle Channeling der Plejader.
Die Worte waren sehr speziell, liebevoll und tragend! Wenn ich sie auch nicht inhaltlich verstanden habe, so kam ihre Schwingung gut an und hat einen körperlich spürbaren Energiestrom ausgelöst. Ich werde mir die Aufzeichnung sicher noch öfter anhören!
Herzlichen Dank und weiter so!
Silke

Plejadische Botschaft für Silke K. vom 12.04.2018

Ernsthaftigkeit, Kompetenz und Verfügbarkeit: Dies sind die drei Eigenschaften, die mich überzeugt haben, meine Reise mit Sabine fortzusetzen. Ich betrachte sie als echten Profi, in Ihren Sitzungen kann man Kompetenz finden, aber gleichzeitig eine Person, die ihre Arbeit mit großer Leidenschaft und Begeisterung ausführt. Wenn Sie wie ich nach einem " Leitfaden " suchen, um Ihr Wohlbefinden wiederzuentdecken oder umzusetzen, ob in Psychotherapie oder in Frequenzarbeit, empfehle ich es auf jeden Fall. Probieren Sie selbst aus.

Ciro Rugiero, 2021

Liebe Sabine,

durch die Reconnection habe ich dich kennen gelernt und deine Art hat mich von Anfang an beruhigt... egal was bei mir gerade los war. Inzwischen ist das eine ganze Zeit her und die Gespräche mit dir und die Behandlungen durch dich tun mir sehr gut.
Ich bin nun offener für die spirituelle Seite, und auch hier hilfst mir weiter und bringst mich sanft dazu ganz neue Ideen zuzulassen.
Danke für alles!
love, light and peace

Graham, 2021